Unternehmen
 Leistungen
 Umwelt-News
 Kontakt
 Links
 Philosophie    Mitarbeiter    Zertifizierung    Standorte  
 
 


Die Aufbereitung von Altglas

Scherben als Rohstoff

Recycling bedeutet nicht nur Abfallstoffe in den Produktionskreislauf zurückzuführen, sondern sie noch einmal als Rohstoff für qualitativ gleichwertige Endprodukte einzusetzen. Werden aus Joghurtbechern Parkbänke oder Tüten hergestellt, so ist dies eher als Downcycling zu bezeichnen, da die Endprodukte geringere Anforderungen an den Rohstoff stellen und eher niederwertig einzustufen sind.

Zur Fertigung identischer Produkte aus gesammelten Wertstoffen - wie z.B. Glas, denn aus Glas können immer wieder Glasbehälter gefertigt werden - muß das aufbereitete Altglas einen sehr hohen Reinheitsgrad aufweisen. Nur dann kann der hohe Anteil von Scherben (Altglas) bei der Produktion von neuen Glasbehältern beibehalten werden.

Bei dem Trend in der Glasindustrie zu immer leichteren und dünnwandigeren Glasbehältern führen schon die kleinsten Verunreinigungen durch Fremdmaterial in der Schmelze zu Problemen in der Produktion und zu Ausschuß. Als besonders kritische Verunreinigungen sind hier Keramik, Porzellan, Steine und hochtemperaturfestes Glas zu nennen. Diese Bestandteile werden im Schmelzprozeß nicht aufgeschmolzen oder verbrannt und können zu Problemen in der Produktion, durch Einschlüsse in den Glasbehältern, führen.

Eine ähnlich große Bedeutung hat die Farbreinheit des recycelten Altglases - um noch mehr Altglas verarbeiten zu können, muß das Glas konsequent entweder von Beginn an farblich getrennt gesammelt oder der Schmelze farbgetrennt sortiert zur Verfügung gestellt werden.

A K T U E L L E S
Informationen

wir freuen uns Sie auf unserer neuen Internetseite begrüßen zu dürfen. Die Internetpräsentation wird Ihnen einen Überblick über unsere Tätigkeit und unseren Produkten verschaffen.